Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
19:11

Zehn Dinge, die der Vergangenheit angehören sollten

(ohne besondere Reihenfolge)

TV und GEZ/Haushaltspauschale
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk erfüllt einen Grundversorgungsauftrag. Aus Solidarität bin ich bereit, für diese Leistung Geld zu zahlen, auch wenn ich persönlich nur einen Bruchteil des Angebots in Anspruch nehme. Nur die Einschränkungen des §11d, Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien, gehen mir seit der 12. Änderung entschieden zu weit. Als Gegenleistung für meinen Beitrag möchte ich gerne Zugriff auf ein Archiv aller Sendungen und Beiträge bekommen, nicht nur über die letzten sieben Tage, und nicht nur sendungsbezogene Inhalte. Zudem sind fremdsprachliche Angebote im Originalton (OV oder OmU) die Ausnahme, z.B. bei Arte.
Man kann den Begriff "Grundversorgung" debattieren. Ich sehe noch Spielraum für Verbesserungen.

ACTA, PIPA, SOPA, DMCA, WIPO, WTF?
Wir verklagen unsere Kunden, anstatt zeitgemäße Angebote zu liefern. Wo ist denn das Angebot, aktuelle Inhalte aus dem In- und Ausland zeitnah nach der Veröffentlichung ohne Werbung, ohne zeitliche, qualitative oder sonstige Einschränkung zu konsumieren? Na? Ich vermute, es ist einfach lukrativer, den juristischen Weg einzuschlagen. Kulturflatrate? Hm? Weggeguckt - schon vorbei - verpasst. Schade.

GEMA und Youtube
Ich sage nur WTF!? Auch in Deutschland kann sich die GEMA einigen - mit Spotify z.B. - aber mit "Facebook-Zwang". Apropos...

Faceboogle und andere Datenkraken
"Ich habe nur einen Account, damit ich meine Daten besser schützen kann." - "Meine Freunde sind alle auf Facebook." - Was soll ich sagen. Es gibt Daten, die keinen etwas angehen. Ich kann nicht verhindern, dass meine Freunde ihre kompletten Adressbücher hochladen. Ich kann auch nicht verhindern, dass ich erkannt und assoziiert werde, sobald ich am sozialen Onlinenetzwerk partizipiere. Es ist mir suspekt, wenn ein Verein, ein Staat, eine Organisation, eine Firma mein Leben und mein Verhalten im Detail durchleuchten kann. Es wäre mir suspekt, wenn meine sozialen Kontakte nur dort existieren könnten. Es wäre mir suspekt, wenn meine "Google+-ID" legitimer wäre, als der Personalausweis.
Alternativen? Es gibt gute Ideen. Ich bin gespannt.

Appstore Zensur und Ebooks
TCPA durch die Hintertür, oder elektronische Bücherverbrennung könnte man es nennen. Apple hat es mit dem iPhone vorgemacht: Man muss als Entwickler jährlich Geld zahlen, damit die eigene Software auf dem eigenen Gerät läuft. WTF? Der Verkauf von Software und EBooks für das Gerät unterliegt den moralischen und technischen - und meiner Meinung nach willkürlich definierten - Vorstellungen des Konzerns. Die Richtung ist klar: MacOSX 10.8 (Preview) und auch Windows 8 (Preview) verfolgen ein ähnliches Konzept mit deren AppStores, auch wenn man das Feature, nur digital signierte AppStore-Anwendungen zuzulassen, noch ausschalten kann. Es gibt leider Gründe, warum man trotzdem mitmacht.

Trivialpatente und Pauschalpatente
Mein Telefon hat kein "Slide-to-Unlock" mehr. Warum? Ein kleiner Hinweis: Apple verklagt Samsung. Motorola verklagt Microsoft. Oracle verklagt Google. Sony verklagt LG. HTC verklagt Apple. Apple verklagt HTC. Huawei verklagt ZTE. RIM verklagt Kodak. Jeder verklagt jeden. WTF? Ich möchte mit meinem Geld nicht deren Patentkrieg mitfinanzieren! Warum treten nicht alle lieben Mobiltelefonhersteller einem Open Invention Network bei. Fertig.

Handyverträge
... sind das letzte. Vertragsbindung für zwei Jahre ist üblich. Die Welt verändert sich zu schnell für zwei Jahre Vertragsbindung. Die Dienstleistung ist in etwa gleich, aber nicht vergleichbar, und hat viele Farben - Rot, Blau, Orange, Magenta, Grün. Verwirrung? Check.

Passwörter
Ich kann mir nur soundsoviele "sichere" Passwörter merken, wie die meisten Menschen. Und das hat Konsequenzen: Passwortrecycling, Trivialpasswörter, Passwortalgorithmen, Programme, die Passwörter speichern, Browser, die Passwörter speichern, gar Webseiten, die Passwörter für mich speichern, Geräte, die Passwörter speichern, Hardware-Tokens, umständliche X509 Clientzertifikatauthentifizierung.
Ich hätte gerne ein Protokoll zwischen Webbrowser und Webseite, um ein zufällig generiertes Passwort automatisch bei Accounterstellung einzurichten und auf Clientseite sicher abzuspeichern.

Spam-Prognose: Verschlüsselung
"Dringende Kundeninformation", "Creative Inventory", "You are receiving this email because..." - Ich verweise nur auf 28c3 Security Nightmares ab 1:19:04.

Das Cyber.
Es wird bereits seit 2011 erfolgreich von der Bundesregierung abgewehrt. Zum Glück. Denn die USA und China behacken sich gegenseitig, Israel und Saudi-Arabien auch, Stuxnet hackt den Iran, USA hackt beinahe Libyen und Anonymous hackt den Vatikan. Willkommen in der Zukunft.
Tags: kurz notiert

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl